Wesentliches in Kürze. Info-Sammlung für den Alltag.

  • Künstlicher Busen verschleiert Brustkrebs!
    Silikon im Busen kann Brustkrebs verdecken und damit ein falsches Resultat bei der Mammographie liefern. Tipp: Den Arzt auf das Implantat aufmerksam machen damit Röntgenaufnahmen von verschiedenen Winkeln gemacht werden können. [blick.ch, 24.9.2012]
  • Brustkrebs und andere Brusterkrankungen
    Praktische Informationen (Prävention, Diagnose, Therapie, Kontakt) z, verfasst von praktizierenden Ärzten mit Spezialgebiet Brusterkrankungen. Zusätzlich: Lexikon.
  • Brustkrebs
    Hintergrundinformationen, Diagnostik, Früherkennung, Behandlung, Nachsorge.
  • Brustkrebs: Patientin im Interview mit Ärztin
    Brustkrebs ist nicht gleich Brustkrebs. Die gefährlichen und weniger gefährlichen Arten des Brustkrebs. Behandlungsmöglichkeiten, Früherkennung, Heilungsrate, Risikofaktoren, Nachbehandlung. [guter-rat.de, 10.5.2010]
  • Vererbung Brustkrebs
    Brustkrebs kann vererbt werden, falls tatsächlich eine erbliche Veranlagung in der Familie vorhanden ist. Nebst ärztlicher Hilfe kann Selbstkontrolle dazu beitragen, den möglichen Brustkrebs frühzeitig zu erkennen (und zu behandeln). [blick.ch, 25.10.2010]
  • Anleitung: Selbstuntersuchung
    Die Brust selbst regelmässig auf Veränderungen untersuchen als erfolgreiche Massnahme für die Brustkrebs-Prävention. Anleitung zur Selbstuntersuchung.
  • Krebs und Lymphödem
    Informationen, Ratgeber herausgegeben vom Bundesverband der 'Frauenselbsthilfe nach Krebs'
  • Brustkrebs in der Familie - Wie gefährdet bin ich?
    Allgemeine (bekannte, klassische) Risikofaktoren wie Übergewicht, Lebensalter, frühe / späte Regelblutung, keine / späte Schwangerschaft, einseitige Ernährung wie auch Brustkrebs-Historie in der Familie. Nur ca. 1/10 der Fälle ist erblich bedingt, der Rest der Brustkrebs-Fälle tritt 'spontan' auf. Mit dem Alter steigt das Brustkrebs-Risiko stetig an. Brustkrebs innerhalb der Familie vergrössert das Risiko eines möglichen Eintritts. (Siehe: Einige Kombinationsbeispiele Brustkrebsrisiko in Familie). Risikofaktoren können, müssen aber nicht das Risiko Brustkrebs erhöhen. Das eigenen Risiko kann 'eingeschätzt' werden. Möglichkeiten der Früherkennung (Tastuntersuchung, Ultaraschall, Mammographie, MRI) benutzen.
  • Brustkrebs(-behandlung)
    Sendung zum Thema Brustkrebs (Dauer 30 Minuten). Was hat sich in den letzten (10) Jahren im Bereich Brustkrebs-Forschung getan? [Puls, Schweizer Fernsehen, 3.9.2006]
  • Brustkrebsvorsorge
    In die Agenda eintragen: Die monatliche Selbstuntersuchung. Frühzeitiges Erkennen ist noch immer das beste Mittel gegen Brustkrebs. [blick.ch, 31.8.2011]
  • Onko Family Care
    Unterstützung - in der Regel ein halber Tag pro Woche - für krebsbetroffene Familien durch freiwillige FamilienbegleiterInnen'.

Diese Seite

Per E-mail empfehlen per E-Mail ...

Suchen

Buchtipps

'Brustkrebs. Wissen gegen Angst'
[Lilo Berg]

Dr. Susan Love's Breast Book: Book
[Susan M. Love, Karen Lindsey, Marcia Williams]

Kontakt

Leben wie zuvor - Schweizer Verein für Frauen nach Brustkrebs
Dachverband von einigen Dutzend Selbsthilfegruppen für brustoperierte Frauen

Linkstop.ch (2001 - 2015)
Impressum
Kontakt
letztmals aktualisiert am 12.11.2012