Wesentliches in Kürze. Info-Sammlung für den Alltag.

Autotest Renault: Testberichte als Basis für Autokauf

  • Renault Clio
    Wie soll sich der Clio gegenüber seinen Konkurrenten Toyota, Peugeot, Seat, Skoda und Mini positionieren? Mit einer umfangreicheren Basisausstattung wie ESP, Nebelscheinwerfer, höhenverstellbarer Fahrersitz und geteilte Rückbank. [welt.de, 4.5.2009]
  • Renault Twizy (Test 2012)
    Renault lanciert einen City-Stromer, soll heissen ein Elektroauto für den Stadtgebrauch. Der Twizy ist ein kompaktes Auto auf vier Rädern mit Dach, etwas kürzer als der Smart (könnte also querparken). Im Zweiplätzer sitzen die Personen hintereinander, die Flügel-Türen - und das mit Absicht - ohne Fenster gibt es gegen Aufpreis. Das Elektroauto überzeugt mit sicherem und (kurven)-sportliches Fahren. Zwei Modell zur Auswahl: Die Roller-alternative Twizy 45 (mit 5,5 PS, Höchstgeschwindigkeit 45 km/h) darf (in Österreich) schon ab 15 Jahren, der etwas kräftigere Twizy 45 (18 PS, 80 km/h) ab 18 Jahren gefahren werden. [motorline.cc, 30.3.2012]
  • Elektroauto Renault Twizy
    Der wendige, halboffenen Kabinenroller mit tiefem Schwerpunkt steuert gut durch Stadt und Kurven. Gute Bremsen, Reichweite bis 100km. Die Batterie ist in weniger als 4 Stunden aufgeladen. Der Soziusfahrer sitzt ausgesprochen bequem. Der Twizy ist als Quad klassifiziert. Preis: Ab 7000 bzw. 8000 Euro, Batterien müssen separat bei Renault gemietet werden. [focus.de, 29.3.2012]
  • Mit Twizy ins Büro
    Eine Testfahrt der besonderen Art: Spiegel-Redaktor versucht mit Twizy in sein Büro im 13. Stock zu fahren. [spiegel.de, 6.6.2012]
  • Renault Grand Scénic
    Das neue Familienauto wird grösser, eleganter und – dies ohne grosse Abstriche - gleichzeitig billiger. Die dritte Sitzreihe ist etwas eng, dafür gibt es bei der ersten und zweiten (mit drei Sitzen) nichts zu meckern. Angenehmer Innraum, komfortables Fahrwerk, spritziger Motor. Der Grand Scénic, der kleine Bruder von Espace (was passiert wohl mit diesem Modell?), ist eine gute Alternative zum VW Touran oder Citroen C4. [spiegel.de, 20.4.2009]
  • Renault Grand Scénic im Test
    Variable Sitzbestuhlung (Sitze könnten aber komfortabler sein), komfortables Fahrwerk, tadellose Verarbeitung, preislich - zum Beispiel im Vergleich zur Konkurrenz wie Opel Zafira oder Citroen C4 Picasso - attraktiv. [auto-news.de, 20.4.2009]
  • Renault Twizy (Elektrofahrzeug)
    Eine (mögliche) Alternative zu Auto und Roller für die warmen Tage. Der Heckantriebler misst 2,33 m in der Länge und 1,23 m in der Breite. Der Einstieg in den hinteren Sitz gestaltet sich etwas mühselig. Keine Innenraumheizung (schliesslich gibt es ja keine Fenster), dafür eine Scheibenheizung. Agiles, sicheres Fahren, selbst bei Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h. Schnelle Beschleunigung (Elektromotor sei Dank). Sportliches Kurvenfahren. [auto-news.de, 2.4.2012]
  • Renault Twizy - ein Quad mit Dach
    Die einen machen Studien, Renault bringt ein Modell auf die Strasse. Etwas unschön die Festststellung, dass der in Spanien gebaute 'Elektro-Quad' lauter oder halt weniger laut sein kann. Offenbar ist bei der Getriebeproduktion noch nicht alles im Lot. Interessenten sollten beim Kauf also Twizys vergleichen. Heizung, ABS, ESP sucht man vergebens, dafür aber ein Airbag und eine crash-resistente Fahrgastzelle. Vorallem die monatlich von mehr als 50 Euro ist schon etwas teuer. Aber eben: der Renault Twizy ist mehr als nur ein rationaler Kauf. [faz.net, 7.4.2012]
  • Cityflitzer und 'Knutschkugel'
    Der Twizy als Mischung aus Auto und Motorrad mit seinem engen Wendekreis von 6,8 Metern im Autotest. [bloggingtom.ch, 8.4.2012]
  • Renault Clio
    Grosszügiger Innenraum, mehr Sicherheit, gute Sitze, flotter 1.2 Liter-Turbomotor. CO2-Ausstoss bei guten 137 g/km. Für ganz Sportliche gibt es für den Clio RS einen Zweilitermotor, der sicherstellen wird, dass der Clio auch ein sportlicher Kompaktwagen ist resp. sein kann. [spiegel.de, 28.4.2009]
  • Renault Grand Scénic
    Kompaktvan mit fünf resp. sieben Sitzen. Die zweite Sitzreihe besteht aus drei individuellen Sitzen. [öamtc.at, 5/2009]
  • Renault Grand Scénic (Fahrtest)
    Raffiniert gestalteter Siebensitzer, der ideale Kompromiss zwischen dem Espace und Renault Kangoo. Eine gute Alternative zum Touran. [sueddeutsche.de, 17.11.2009]
  • Renault Grand Scénic TCe
    Ein Minivan hat nun mal mehr Platz als ein SUV. Der Grand Scénic bietet denn auch grosszügigen Platz, bei den Sitzen wie beim Kofferraum. Breite Motorenpallette. Offenbar soll noch ein Bioethanol-Motor und Autogas-Motor nachgereicht werden. [sueddeutsche.de, 24.4.2009]
  • Renault Koleos
    Mit einem eigenwilligen Design will Renault den SUV-Markt von hinten aufrollen und stellt eine ernst zu nehmende Alternative vor. Zweigeteilte Heckklappe, elegantes, quasi-luxuriöses Innenraum. Der (stärkste Diesel-) Motor liefert 173 PS aus einem 2 Liter-Hubraum besticht durch sein Kultiviertheit. Beim Allrad greift Renault auf Nissan Qashqai's Antrieb zurück. Komfortables Fahrwerk. [gelaendewagen.at, 2.10.2008]
  • Renault Mégane
    Adieu avantgardistischen Designform. Beim neuen Modell wird - wie bei allen neuen Renault-modellen - wieder mehr dem konservativ(er)en Design gefrönt. Tadelloser Fahrkomfort, die Hinterbänkler müssen ihren Kopf einziehen. [welt.de, 14.11.2008]
  • Renault Twingo RS
    Twingo wird sportlich. Er sieht zwar nicht so sportlich aus wie die unmittelbare Konkurrenz (Fiat 5000 abarth oder Suzuki Swift) und fährt auch nicht so, offereriert aber ein anständiges Raumangebot und ist preislich in diesem Segment attraktiv. [auto-presse.de, 2.9.2008]
  • Renault Twizy: Fahrbericht
    Kleiner als ein Smart. Der Beifahrer sitzt etwas eingeklemmt auf dem Hintersitz. Das kleine Elektorauto ist gross genug, um im Stau stecken bleiben zu müssen. [autozeitung.de, 9/2011]

Diese Seite