Wesentliches in Kürze. Info-Sammlung für den Alltag.

Nebst dem Vergleichsdienst der Behörden (BAG, Bundesamt für Gesundheit) gibt es auf Krankenkassenprämienvergleich spezialisierte Firmen. Vereinzelte dieser kommerziell ausgerichteten Dienste wird vorgeworfen, nur diejenigen Krankenkassen beim Vergleich zu berücksichtigen, die eine Kommission zahlen.

  • Swupp: Einfacher Krankenkassenvergleich (2013)
    Kostenloser ('ehrlicher') Krankenkassenvergleich (Grundversicherung), programmiert mit den Daten des Bundesamtes für Gesundheit von einem Prämienberechnungs-Mathematiker - und dies in seiner Freizeit. Im Gegensatz zu anderen Vergleichsportalen arbeitet dieser Vergleichsservice schneller als andere Vergleichsdienste. Weiterer grosser Unterschied: Krankenkassen müssen hier keine Vermittlungsgebühren (wie bei anderen Vergleichsdiensten) zahlen. Bei der Vergleichsberechnung werden also alle Krankenkassen berücksichtigt. Und: Der allfällige Krankenkassenwechsel ist via swupp.ch mit weniger Schreibaufwand verbunden.
  • Krankenkassen Schweiz: Prämienrechner des Bundesamtes für Gesundheit
    Prämienrechner, der beim Vergleichen der Angebote hilft. Nach Eingabe des Wohnortes, Jahrgangs, Wahl der Franchise, - für Vergleichszwecke - die aktuelle Krankenkasse und Wahl des Versicherungsmodells werden aktuell gültige Prämien berechnet. Mit dem Vergleich der Krankenkassenprämien können die teils substantiellen Einsparungen, die besten Franchisen und die im Vergleich zu Vorjahren durchschnittliche Pramienveränderung in Erfahrung gebracht werden. Online Offerte ausdrucken und postalisch an Krankenkasse schicken. - Ausprobieren.
  • Krankenversicherung: Prämien 2012 berechnen
    Das Bundesamt für Gesundheit bietet einen Krankenkassenvergleich an und liefert eine Übersicht über die aktuellen Prämien von Krankenkassen (Grundversicherung) bei verschiedenen Versicherungsmodellen (Franchisen, HMO, Hausarzt) in der Schweiz und in der EU/EFTA.
  • Prämien: Krankenkassen im Vergleich
    Günstigere Prämien dank Vergleich von Offerten der Krankenkassen unter Berücksichtigung verschiedener Aspekte wie Franchisen und Betreuungsmodelle (Traditionell, HMO, Hausarzt, Light, Telmed).
  • Vergleich Krankenkasse (2012)
    Welche Krankenkasse offeriert die günstigste Grundversicherung? Resultate für die Prämien bezogen auf Wohnort, Alter, mit/ohne Unfallschutz, Franchise und unter Einbezug von (allfällige) Sparmodellen. 'Persönliche' Krankenkassen-Auswertung (Vergleich Prämien und Leistungen) durch das Vermögenszentrum (VZ). Neben Vergleich Prämien, Beschreibung von Leistungsumfängen mit Hinweisen zu Einsparungsmöglichkeiten. Bei Kündigung der alten Krankenkasse und Anmeldung bei der neuen: Vorgehen und Musterbriefe. Informationen des VZ VermögensZentrums.
  • Krankenkassenvergleich der Sonntagszeitung
    Die Leistungen der aktuellen Krankenkasse mit anderen vergleichen. 'Herumpröbeln' mit verschiedenen Optionen erlaubt, die billigste Krankenasse zu finden und eine Offerte anzufordern.
  • Krankenkasse: Vergleichen lohnt sich.
    Bis Ende November kann eine neue (günstigere) Grundversicherung in der Schweiz gewählt werden. Auf der Suche nach einer billigeren Krankenkasse hilft ab sofort der neue Vergleichsservice 'Priminfo' vom Bundesamt für Gesundheit. Dies in Konkurrenz zu comparis.ch und bonus.ch, denen vorgeworfen wird, den Krankenkassen bei der Suche nach 'guten Risiken' (ältere Menschen erhalten nicht von allen Krankenkassen eine Offerten via Internet) zu helfen. [nzz.ch, 28.9.2011]
  • Vergleich Prämien Krankenkassen (Schweiz)
    Für den schnellen Krankenkassenvergleich: Nach wenigen Mausklicks erstellt das Prämienvergleichstool eine Liste von günstigeren Krankenkassen und ermittelt zugleich auch, wieviel Franken gespart werden könn(t)en.

Diese Seite

Per E-mail empfehlen per E-Mail ...

Suchen

Linkstop.ch (2001 - 2015)
Impressum
Kontakt
letztmals aktualisiert am 22.05.2012